Category Archives: Herstellernews

  • -

Stiftung Warentest: „Sehr Gut“ für Bauknecht

Category : Allgemein , Herstellernews

Mai 2017: Die Stiftung Warentest vergibt in ihrem aktuellen Heft 5/2017 das Qualitätsurteil „Sehr Gut“ für den Bauknecht Einbaukühlschrank KRIE 2124 A+++. Die geringsten Stromkosten sowie eine sehr effiziente Kühlleistung waren neben der perfekten Temperaturstabilität sowie der angenehmen Handhabung wichtige Beurteilungskriterien für die Tester und führten so im Vergleich mit acht anderen Geräten in der Kategorie „Große Einbaukühlschränke“ zur Top-Platzierung. Stiftung Warentest hat erneut im internationalen Gemeinschaftstest 36 Kühlschränke getestet, darunter acht im Bereich „Große Einbaukühlschränke“. In die Bewertung flossen die Testergebnisse aus den Kategorien „Kühlen“, „Temperaturstabiliät beim Lagern“, „Stromverbrauch“, „Handhabung“, „Geräusche und Vibrationen“ und „Technische Merkmale“ ein. Der Bauknecht Einbau-Kühlschrank KRIE 2124 A+++ konnte sich im starken Testumfeld mit der Note 1,3 klar hervorheben. Kühlen wie ein ganz Großer In der Einbauküche ist der vorhandene Platz für einen Kühlschrank oft begrenzt – was meist zu Lasten von Volumen und Leistung geht. Der Bauknecht KRIE 2124 A+++ konnte die Tester vom Gegenteil überzeugen. Mit seiner sehr guten Kühlleistung und kompakten Bauweise bei gleichzeitig großzügig aufgeteiltem Innenraum überzeugt das Bauknecht Gerät auf ganzer Linie.

Für den Test der Kühlleistung wurde die erforderliche Zeit gemessen, um Kühlgut von 25 auf 8 Grad Celsius abzukühlen und welchen Einfluss das auf die Erwärmung der bereits vorhandenen Lebensmittel hatte. Hier konnte der Bauknecht Einbau-Kühlschrank punkten und erhielt die Bestnote im Testumfeld. Dank Sensor-Technologie wird die Temperatur im KRIE 2124 A+++ bis zu 5-mal schneller im Kühlteil wieder hergestellt. Auch bei der „Temperaturstabilität beim Lagern“ zeigte sich das Bauknecht Gerät von seiner besten Seite. Bei Außentemperaturen von 10, 25 und 32 Grad wurde die eingestellte mittlere Lagertemperatur von 4 Grad im Inneren und minus 18 Grad im Gefrierfach mühelos gehalten. Die Tester prüften zudem, wie laut und vibrierend das Gerät beim Einschalten, im Betrieb und beim Ausschalten arbeitet – das Urteil bei 35 dB Betriebsgeräusch ist auch hier ausgezeichnet.

Besonders lobenswert fand Stiftung Warentest den geringen Stromverbrauch des Bauknecht Einbaukühlschrankes KRIE 2124 A+++ und die damit verbundenen, langfristigen Kosteneinsparungen. Denn die Folgekosten für den Strom werden bei der Kaufentscheidung häufig vergessen, ist aber ein wichtiger Punkt in der Gesamtbetrachtung, wenn man einen geeigneten Kühlschrank sucht. Hier führt Bauknecht das Testumfeld unumstritten an und konnte sich mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und den langfristig geringsten Folgekosten von den Mitbewerbern abheben.

Top Funktionen für frische Lebensmittel Das Bauknecht Gerät verfügt über ein innenliegendes TouchControl-Display, über das alle wichtigen Funktionen gesteuert werden können. Durch die elektronische Temperaturregelung lässt sich der Kühlgrad immer exakt einstellen und auch nur um Nuancen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Die Note „sehr gut“ vergeben die Tester auch für die Beleuchtung des KRIE 2124 A+++ (die energiesparenden seitlich und oben im Kühlraum angebrachten LEDs sorgen für eine gleichmäßige Ausleuchtung und einen jederzeit guten Überblick. Klein von außen, aber Stauraum-Wunder innen) mit 210 Liter Fassungsvermögen und einem durchdachten Ablagesystem lassen sich auch Großeinkäufe problemlos verstauen. Hierzu laden fünf Ablagen aus Sicherheitsglas – davon vier höhenverstellbare – und eine Obst- und Gemüseschublade ein. Das sehr gute Testergebnis des Einbaukühlschranks KRIE 2124 A+++ von Stiftung Warentest bestätigt Bauknecht in seinem Anspruch, Familien zuverlässige und technisch ausgefeilte Alltagsgeräte an die Seite zu stellen, die ein echtes Plus bieten und dabei das hektische Familienleben entlasten.

BK1


  • -

Bauknecht Kundendienst unter den Top 4 in Deutschland bei Kundenzufriedenheits-Umfrage

Category : Allgemein , Herstellernews

Ausgezeichnet: Bauknecht Kundendienst ist „SEHR GUT“

Mai 2017: Der mobile Kundendienst von Bauknecht leistet aus Sicht derVerbraucher erstklassige Arbeit. Das ist das Ergebnis des aktuellen DEUTSCHLAND TEST vom Wirtschaftsmagazin Focus Money und dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue. Die Befragung von mehr als 1.200 Kunden ergab für den Bauknecht Kundendienst die Note SEHR GUT“ – und das bereits zum dritten Mal in Folge.

Kunden erwarten nicht nur beste Produktqualität, sondern auch optimalen Kundenservice. Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Kompetenz sind die Grundvoraussetzungen für besten Service am Markt. Das erneut sehr gute Ergebnis ist eine hervorragende Auszeichnung für das Team rund um Matteo Liscaio, Head of Consumer Services Germanics für die Bauknecht Hausgeräte GmbH. „Unsere Geräte sind von erstklassiger Qualität und daher zuverlässig und langlebig“, so Liscaio. „Und für den Fall, dass doch einmal etwas sein sollte, haben wir unseren Kundendienst bestens aufgestellt und entwickeln ihn konsequent weiter. Es ist ein wichtiges Signal an unsere Endkunden und Handelspartner, denn wir bei Bauknecht tun alles, um Verbrauchern und Händlern marktgerechte Servicelösungen anzubieten. Dass dies auch ein unabhängiges Testinstitut bestätigt, freut uns sehr.“

 

Ganzheitlicher Service

Bauknecht verfolgt einen langfristigen und ganzheitlichen Ansatz, wenn es um Kundenzufriedenheit geht. Der Kunde steht zu jedem Zeitpunkt im Mittelpunkt, mit Beginn der Produktentwicklung bis zur Betreuung nach dem Kauf. Die positive Bewertung in den Kategorien Termintreue und Servicemitarbeiter ist für Bauknecht Bestätigung und Ansporn zugleich, den Standard kontinuierlich hoch zu halten. „Mit dem emotionalen Leitspruch ’Für mich und mein Zuhause’ bringen wir kurz und bündig zum Ausdruck, wofür unsere Hausgeräte stehen: Sie sind die zuverlässigen Alltagshelfer, die in jedem Moment die richtige Hilfestellung geben“, erklärt Liscaio. „Daher ist es besonders wichtig, dass ein verlässlicher und ausgezeichneter Kundenservice im Hintergrund zur Verfügung steht, wenn die Kunden Unterstützung benötigen. Hierfür sind insbesondere drei Eckpfeiler elementar: (I) Der Service für unsere Haushaltsgeräte wird bundesweit durch unsere eigenen Service Techniker als auch durch unsere autorisierten Vertragspartner gewährleistet, (II) die intensiven Schulungen aller Mitarbeiter sowie (III) der direkte Draht über das Call Center.“ Die Servicepartner von Bauknecht werden auf Basis unterschiedlicher Kriterien auditiert und zertifiziert, damit überall gleiche Standards garantiert sind, klare Sichtbarkeit und Transparenz bis hin zum Kunden herrscht. Die Partner erhalten interessante Vorteile und können so einen noch besseren Service für den Endkunden gewährleisten. Zusätzlich führt Bauknecht eine konstante Optimierung der Werkskundendienst-Struktur durch.

 

Je schneller die Techniker vor Ort sind, um so höher ist die Kundenzufriedenheit. „Wir bereiten sie professionell mit intensiven Schulungen auf die Produkte, die Reparatur und den Umgang mit unseren Kunden vor“, sagt Liscaio weiter. „Für den Verbraucher ist es dabei unerheblich, ob der Werks- oder Vertragskundendienst die Reparatur durchführt, denn unser hoher Anspruch an das Serviceerlebnis ist identisch.“

 

Für den Werkskundendienst von Bauknecht als auch für die Servicepartner bietet die technische Hotline von Bauknecht Unterstützung und kann bei technischen Fragen oder besonderen Herausforderungen unmittelbar während des Serviceeinsatzes Hilfe leisten. „Ein kompetenter Kundendienst ist für unsere Kunden ein ausschlaggebendes Kriterium, um sich für ein Gerät der Marke Bauknecht zu entscheiden“, weiß Liscaio. „Und zusätzlich erhalten unsere Produktentwickler aktuelle Rückmeldungen, die bei der Entwicklung von neuen Produktgenerationen direkt mit einfließen, so dass wir uns stetig im Sinne der Kunden weiterentwickeln können.“

 

Details zum ’DEUTSCHLAND TEST’ Testverfahren

Seit 2014 untersucht der DEUTSCHLAND TEST in seiner nunmehr 4. Studie, welche Hersteller den besten Service anbieten. Auch dieses Jahr wurden Kunden in ganz Deutschland nach ihren Erfahrungen mit Herstellern sogenannter weißer Ware in drei Kategorien befragt: Termintreue, Servicemitarbeiter und Preis-Leistungs-Verhältnis. Die mehr als 1.210 Befragten wurden dabei um ihre Meinung zu 14 mobilen Kundendiensten gebeten. Voraussetzung war, dass sie diese innerhalb der vergangenen 24 Monate beauftragt haben. Fragen gab es zu insgesamt 17 Service- und Leistungsmerkmalen – darunter die Erreichbarkeit des Kundendienstes, die Einhaltung von Terminzusagen, die Freundlichkeit und Fachkompetenz der Mitarbeiter und die Kostentransparenz.


  • -

Miele Induktions-Kochfelder mit Wrasenabzug

Tischlüfter – Entdecken Sie die neue Freiheit beim Kochen
Jetzt auch als „TwoInOne“-Lösung mit integriertem Dunstabzug
Sie kochen gerne und möchten Ihre Kochkünste perfektionieren? Komfort für mehr Freude am Kochen ist bei Miele eine Selbstver- ständlichkeit. Für Ihre Ansprüche bietet Ihnen Miele Tischlüfter aus der CombiSet-Serie sowie jetzt neu autarke Induktions-Kochfelder mit mittiger Absaugung. Dank des integrierten Dunstabzugs entstehen dabei vollkommen neue Planungsmöglichkeiten
TwoInOne“ – das starke Doppel

Bewährte Miele-Induktionstechnologie mit flexiblen PowerFlex-Kochzonen kombiniert mit einem effektiven Dunstabzug. Das ist das neue „TwoInOne“ von Miele. Planungs- freiheit ist garantiert – Das Sortiment bein- haltet sowohl eine flächenbündige als auch eine Variante mit Edelstahl-Rahmen. Komfortable Methoden-Vielfalt Die CombiSet-Elemente können Sie unab hängig vom Backofen planen und flexibel in Ihre Küchenkonfiguration einfügen. Durch den integrierten mittleren Dunstabzug entstehen dabei vollkommen neue Pla- nungsmöglichkeiten. Mit den Miele CombiSets sind Sie flexibel wie nie und kompromisslos in der Realisierung Ihrer Ansprüche.

Das „TwoInOne“ ist ein absolutes Highlight unter den Dunstabzugshauben. Es überzeugt
durch intelligent durchdachte Technologie, seinen Komfortgewinn und seine problemlose
Integrationsfähigkeit in jede Küche. Durch den Einbau des „TwoInOne“ sind unterschiedliche

Raumhöhen oder andere Hindernisse im Sichtbereich kein Problem mehr

Erfahren Sie hier mehr

Mehr über Miele PureLine

  • -

  • -

EWE-Küchen nimmt die Niederlande aufs Korn

Category : Allgemein , Herstellernews

Der österreichische Küchen-Produzent EWE steigt neu in den niederländischen Markt ein. Dafür hat er zum 1. Oktober den Handelsvertreter Albert-Jan Kaal (54, Foto) als exklusiven Vertriebspartner für die beiden Schienen EWE und Intuo verpflichtet.

Kaal ist schon eine Weile in der Küchenbranche unterwegs und war zuletzt knapp zwei Jahre für den EWE-Konkurrenten Dan-Küchen tätig. Davor war er unter anderem gut achteinhalb Jahre für den niederländischen Ableger des Küchenverbands Der Kreis aktiv sowie viereinhalb Jahre für Optifit-Jaka Möbel.

Für Exportleiter Frank Woljem wird das „ein perfekter Einstieg in den niederländischen Markt. Wir freuen uns, dass wir mit Albert-Jan Kaal einen besonders kompetenten Küchen-Fachmann mit großer Erfahrung und einer ausgezeichneten Branchen-Kenntnis gewinnen konnten.“

www.ewe.at

Otmar Kamp – moebelnews.de – 10.10.2016


  • -

Miele: Erstmals Nummer eins im Küchen-Fachhandel

Category : Herstellernews

Der Gütersloher Hausgeräte-Produzent Miele & Cie. hat sein Geschäftsjahr 2015/2016 (30.06.) mit einem Umsatzplus von 6,4 Prozent auf 3,71 Mrd. Euro abgeschlossen. Man habe es erneut geschafft, „über alle Konjunktur-Zyklen hinweg stetig und nachhaltig zu wachsen“, so die derzeit sechsköpfige Geschäftsleitung. Und es sei ein rein organisches Wachstum gewesen, „also ohne Zukauf anderer Hersteller oder Marken und ohne fremdes Kapital“.

Dies sei umso höher zu bewerten, als die weltweiten Rahmen-Bedingungen „nicht gerade für Rückenwind gesorgt“ hätten, z.B. im arabischen Raum, in Russland und der Türkei, ebenso die Entwicklung der Wechselkurse. Herausfordernd habe sich auch der preisaggressive Auftritt namhafter Wettbewerber gestaltet.

In Deutschland hat Miele 1,1 Mrd. Euro Umsatz erzielt, ein Plus von 6,9 Prozent. Damit sei man nicht nur im Elektro-Fachhandel wieder umsatzstärkste Marke für Haushalts-Großgeräte, sondern erstmals auch im Küchen-Fachhandel die Nummer eins.

Der Export hat um 6,3 Prozent zugelegt, vor allem in die USA, Australien, Großbritannien und China. In Russland hat Miele trotz politischer Instabilität und Währungsverfall das Umsatz-Niveau in Landeswährung gehalten. In Südeuropa verfestige sich der Aufwärtstrend trotz anhaltender Schuldenkrise. Infolge des überproportionalen Wachstums in Deutschland ist der Auslandsanteil am Umsatz von 70,3 auf 70,1 Prozent leicht gefallen.

Die Investitionen betrugen 184 Mio. Euro, das sind 34 Mio. Euro oder 23 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das Geld ist in neue Baureihen, in die Fertigungs-Standorte und den Standort Gütersloh geflossen, wo das Warenverteil-Zentrum, das neue Ersatzteil-Lager sowie ein neuer Bürotrakt entstanden sind. Neue oder grundlegend umgestaltete Showrooms eröffnete Miele in Peking, New York, Miami, Johannesburg, Vilnius, Bukarest, London und Vancouver.

Für das neue Geschäftsjahr ist die Miele-Führung „zurückhaltend optimistisch“. Dies geschehe mit Hinweis auf die politischen und ökonomischen Krisenherde der Welt und das „Brexit“-Votum. Trotzdem gehe man bei Umsatz, Stückzahlen und Marktanteilen von weiterem Wachstum aus, ohne dies aber näher zu quantifizieren.
Miele Küchengeräte